Sinnlose Welt

Wenn die Welt ohne Sinn ist, 
will ich nicht in ihr leben.
Ist sie wirklich so sinnlos, 
dann will ich ihr Sinn geben,
will sie achtsam begreifen
und erfreut an ihr reifen.
Was die Welt braucht, sind Menschen, 
die liebevoll handeln,
gemeinsam, 
statt alleine im Dunklen zu wandeln.
Anstatt abwartend nur in den Himmel
zu gaffen,
will ich Gott, gibt es ihn nicht,
hier auf Erden erschaffen,
Was die Welt braucht, sind Taten.
Darum lasst uns nicht warten
und ein jeder erweise jedweglichen Geist
den Respekt, durch den man ihm Ehre erweist,
um am Ende voll Dankbarkeit klar zu erkennen,
dass der Geist ist, 
was wir die Unsterblichkeit nennen.
 
Posted in Pencildance.