Schreiben ist nützlich

Auch wenn keiner liest, was ich schreibe, ist
Schreiben ein wirksames Werkzeug, um zu
verstehen, wie mein Geist funktioniert und wie
ich ihn und mein Leben verändern kann.
„Es ist sowieso alles sinnlos“ steht auf dem
Papier.
Ich betrachte diesen Gedanken, der sich wie
unhörbar gesprochene Worte in meinem Kopf
anfühlt. Mit diesem Gedanken lähme ich meine
Tatkraft. Er hindert mich daran, das zu tun,
was ich tun will. Als würde jemand einen Pfeil,
den ich auf ein Ziel abgeschossen habe, aus
seiner Richtung schlagen. Der Gedanke lähmt
mich, macht mich traurig und nimmt mir meine
Kraft.
Ich betrachte Ursache und Wirkung.
Da ich mich weder gelähmt noch kraftlos fühlen
möchte, will ich diesem Gedanken keine
Aufmerksamkeit mehr geben. Ich höre, wie er in
meinem Bewusstsein auftaucht. aber ich spreche
seine Worte nicht nach. Ich lasse ihn da, wo er
ist. Dadurch verliert er seine Wirksamkeit auf
mein Leben.
Ich muss mich nicht zwingen, etwas Positives
zu denken. Aber ich betrachte den auftauchenden
Gedanken, analysiere seine Wirkung und entscheide
mich, auf ihn zu verzichten, ohne ihn zu
unterdrücken.
Dann löst er sich auf wie eine Wolke am Himmel.
Dazu ist Schreiben nützlich.
*

Facebook Like
Posted in Gedanken.