Schadenfreude – ein Gedicht

Ein Gedicht freut sich am Schaden,
den die and’ren Verse haben,
weil es sich daran berauscht,
wenn wer einen Laut vertauscht
oder gar ein Wort benützt,
das dem Inhalt gar nichts nützt.
„Ach, was sind die Dichter dumm!“
kichert es und lacht sich krumm.

Facebook Like
Posted in Gedichte.