Geheimnisvoll







































Die Geheimnisse des Lebens 
liegen im Schatten verborgen.
Man findet sie nicht einfach so.
Würden sie offen herumliegen
und könnte ein jeder nach ihnen greifen,
wären es ja keine Geheimnisse mehr.
Sie sind versteckt 
hinter Gedanken, Gefühlen und Bildern,
denen wir aus dem Weg gehen,
weil wir uns vor ihnen fürchten.
 
Aber ein Geheimnis 
fand ich in der hintersten Schublade
meines Gefäßes.
Jemand muss es mit zittriger Hand
auf das Papier geschrieben haben:
"Es gibt keinen verborgenen Sinn!
Die Dinge sind einfach so, 
wie sie sind!
Wer genau schaut,
sich nicht abwendet aus Angst, Ekel oder Furcht,
erkennt in den Schatten und der Not,
in Schmerz, Altern und Tod,
den geheimen, einsamen Sinn,
den Eigensinn,
dass nur wir selbst dem Leben Sinn geben können
durch das, was wir tun!"

Um das Bewusstsein zu erhellen,
muss man sich erst dem Dunklen stellen.

					
Veröffentlicht in Schreibtisch.