Ein Zevenaar-Gedicht

Das Zevenaar-Gedicht (zeven = niederländisch = sieben)
besteht aus sieben Zeilen.
1. Zeile: Ein Ort
2. Zeile: Ein Ich-Satz und eine Tätigkeit
3. Zeile: Eine Frage oder ein Vergleich
4. Zeile: Die Situation genauer betrachten
5. Zeile: Noch näher heranzoomen
6. Zeile: 1. Zeile wiederholen
7. Zeile: 2. Zeile wiederholen
*
Im Himmel.
Ich sitze und meditiere.
Wird mein Geist klar genug sein?
Die Menschen auf der Erde
gehen alle ihren Weg.
Im Himmel.
Ich sitze und meditiere.
*
Im Keller.
Ich schlage gegen die hölzerne Tür.
Warum hat man mich eingesperrt?
Dunkelheit hält mich gefangen.
Mein Herz schlägt wild gegen die Brust.
Im Keller.
Ich schlage gegen die hölzerne Tür.
*
Auf dem Dach.
Eine Katze schleicht um den Kamin.
Was sucht sie in luftiger Höhe?
Ihre Tatzen kratzen am Ziegel.
Kleine Mäuse huschen davon.
Auf dem Dach.
Eine Katze schleicht um den Kamin.
*
Auf dem Kürbis.
Ich sitze auf ihm und denke jetzt nach.
Hilft die Natur mir, mich selbst zu verstehen?
Der Kürbis ist rot.
Unter meinem gewicht sackt er in sich zusammen.
Auf dem Kürbis.
Ich sitze auf ihm und denke jetzt nach.

Facebook Like
Posted in Schreiben.