Ein Gedicht spielt laut Posaune

Ein Gedicht spielt laut Posaune,
doch es wirkt nicht wie ein Engel.
Dekorierte schlechte Laune,
klingt sein Spiel wie das Gequengel
eines kranken Elefanten,
den die Kala Nags verbannten.
Es ist ja mit Recht verstimmt,
weil niemand es zu sich nimmt.
Keiner will den Klängen lauschen.
Man lauscht lieber weißem Rauschen
als diesen Posaunentönen,
die die Ohren nicht verwöhnen.
Darum sitzt es nun allein
im Posaunenblasverein.
Es muss wohl noch lange üben,
um uns nicht mehr zu betrüben.

Kala Nag = Dschungelname für Elefant

Facebook Like
Posted in Gedichte.