Ein Gedicht lässt mich im Stich

Ein Gedicht lässt mich im Stich,
denn es schweigt und weigert sich,
mit mir Hand in Hand zu gehen,
um die Sache durchzustehen.
Es machte sich aus dem Staub
und stellt sich nun einfach taub.
Statt zu kämpfen voll mit Zorn,
wirft's die Flinte in das Korn,
hat die Lunte schnell gerochen
und sich ängstlich früh verkrochen.
Darum kämpf ich jetzt alleine.
Taucht es auf, mach ich ihm Beine!
*

Facebook Like
Posted in Pencildance.