Ein Gedicht kann nicht entkommen

Dieses Gedicht 
geht mir nicht durch die Lappen.
Ich will es mir schnappen
und Fluchtwege kappen.

Plant es, fortzuschleichen,
muss es erst erbleichen.
Hat es vor zu türmen,
darf ich es erstürmen.
Es darf nicht entlaufen.
Ich werd es mir kaufen
und will mich bequemen
es zur Brust zu nehmen.

Es kann nicht entwischen.
Ich werde inzwischen
den Posten verlassen.
Dann kann ich es fassen.

Denkt es, durchzubrennen,
dann lernt es mich kennen.
Ich geh über Leichen.
Es kann nicht entweichen.
Es sollte sich schämen
statt Reißaus zu nehmen,
denn es ist mein eigen.
Das werd ich ihm zeigen.
Ich bin sein Erdichter
und jetzt auch sein Richter.
Ich hab es geschrieben.
drum ist es geblieben.
Facebook Like
Posted in Gedichte.