Ein Gedicht kam mir abhanden

Ein Gedicht kam mir abhanden.
Doch nun ist es auferstanden.
Auferstanden von den Toten,
hob es seine müden Pfoten
und begann, wie einst, zu dichten.
Es berichtet von Geschichten,
die es, nah dem Tod, erfahren,
um sie uns zu offenbaren.
"Einen Tod, den gibt es nicht!"
schreibt uns mutig das Gedicht.
"Zwar löst sich der Körper auf,
doch das nimmt der Geist in Kauf,
der befreit ins Jenseits schwebt,
wo er fröhlich weiterlebt!"


Facebook Like
Posted in Pencildance.