Ein Gedicht hat rumgepöbelt

Ein Gedicht hat rumgepöbelt.
Darum wird es jetzt vermöbelt.
Es benahm sich ziemlich schlecht.
Ein Verhalten, das sich rächt,
denn die krassen Pöbeleien
wird man ihm nicht mehr verzeihen.
Weil es sich so gerne prügelt,
wird es rundum plattgebügelt.
Völlig falsch liegt's, wenn es denkt,
dass man ihm die Strafe schenkt.
Auch wenn es jetzt traurig schaut:
Selber schuld, wenn man es haut.
*

Facebook Like
Posted in Gedichte.