Lauthäufungen: AS, ES, IS, OS und US

Das lästige Gefäß ließ sich nicht öffnen. Hasso hatte es mit dem Lasso
auf der Untertasse festgeschnallt und stieß sein Gebiss mit List gegen
den losen Deckel der Dose. Rost floß in seinen Mund und schmeckte fast
nach Pest, was seinen Genuss enorm verdross. Das Gerassel der locker
werdenden Zähne in seinem Mund, veranlasste ihn, sein Versagen kommentarlos
zuzulassen.
Er fasste sich an die Nase und dachte nach über die im Gefäß versteckte Kost.
Würde er nach dem Genuss von Spinat wirklich so viel stärker werden als JETZT?
Ihm blieben noch 3 Minuten, es zu probieren.
Lustig fand er das nicht und er wäre lieber bewusstlos geworden, als weiter
an dieser blöden Geschichte dranzubleiben. Wer hatte sich diesen Quatsch eigentlich
ausgedacht und wie kam es, dass aus Lauten und Silben Worte und Sätze wurden, die
man in Geschichten verwandeln konnte? WENN man es konnte!
Er verzweifelte sowohl an den AS, ES und IS als auch an den OS und US. Er bekam
den Blues, hielt sich Augen und Ohren zu, atmete ein, atmete aus, um sich zu
beruhigen und keine hysterischen Anfall zu bekommen.

alle, elle, ille olle, ulle

Ihm graute vor den vertrauten Lauten,
die heute die Leute scheuten.
Allen lallenden Aalen zum Trotz
protzte er mit den knallenden Schnallen
und brachte die Wellen zum Schwellen.
Um die brüllenden Bullen einzulullen,
rollte er die vollen Stullen
zu den blendend bellenden Stellen,
um die bebrillten Sybillen
in aller Stille zu grillen.
Das waren ohne Frage
die allertollsten Tage
und er denkt voller Glück
an diese Zeit zurück.