Ideen für Poesie-Piraten und Geschichten-Gauner

Kunst macht schön, ist aber viel Arbeit.
 Ideen- und Schreibwerkstatt 
für Geschichten-Erfinder und Poesie-Entwickler
Monsieur Töff Töff macht eine Reise,
und er macht dies, wie alles, leise,
mit Zeigefinger auf Papier,
so eben ganz nach Töff-Manier.
Anstatt von da nach dort zu fliegen,
träumt Töff entspannt vom Flügel-Kriegen.
Er schwebt in seinen Urlaubsträumen
davon. So wird er nichts versäumen:
Die schönsten Orte dieser Welt
hat er in seinen Traum gestellt
und fliegt durch seine Phantasie
von London bis nach Helsinki.
Die ganze Welt ist ihm vertraut,
denn er hat sie im Traum geschaut
..und zwar zuhaus, auf dem Papier,
so eben ganz nach Töff-Manier.
Sich in den Raum der Phantasie zu begeben, 
ist keine Flucht, obwohl man 
diese Fähigkeit dazu benutzen kann. 
Sie ist ein Akt größter Kreativität, 
in dem man etwas Neues erschafft und 
neue Möglichkeiten für sich und andere erschließt. 
* 

Gedicht aus Langeweile

Da saß ich und fragte mich: "Was soll ich tun?"
Ich langweilte mich und ich wollte nicht ruh'n!
So nahm ich den Stift und ein bisschen Papier,
um etwas zu schreiben. Das seht ihr jetzt hier.
Es dauerte nicht einmal dreißig Sekunden,
dann hatte ich all diese Worte gefunden.
Sie liegen nun vor mir auf diesem Papier.
Ich kann alle lesen, genauso wie ihr.
Das Ziel war: mir einfach die Zeit zu vertreiben,
und wenn ihr das auch wollt, dann könnt ihr mir schreiben! 
 
 
Geschichten-Labor: 

Schreibe am Abend eine Geschichte 
in 15 Minuten: 

Du bist gestorben und wirst an der Himmelspforte
aufgefordert, eine*n Fürsprecher*in zu nennen, d* alles
über deine Vorzüge und die guten Taten, die du in deinem 
Leben vollbracht hast, berichten kann.
Wen wirst du wählen und was kann (**) über dich und
dein Leben erzählen?
 

 

 

 

 

Poesie-Piraten:

Nimm dir 5 Minuten Zeit und schreibe 
ein Gedicht vor dem Frühstück: 

Decken
lecken
Becken
schmecken
Zecken
blecken
Zwecken
strecken
 
Wir (Fabelarchitekten, Märchenmacher, Dramadesigner, 
Komödienkonstrukteure und Literatur-Laboranten) 
produzieren unbeschwert Rohmaterial, mit dem 
wir dann arbeiten können.